Austin Healey

Austin-Healey war eine britische Automarke Berühmtheit erlangte Austin-Healey durch ungezählte Erfolge im Renn- und Rallyesport, wofür die Fahrzeuge durch ihre Bauweise (leichte Karosserie, zuverlässiger, drehmomentstarker Motor) prädestiniert waren. Ein Austin-Healey 100S, gefahren von Lance Macklin, war an der Le-Mans-Katastrophe 1955 beteiligt. Einen Großteil der Bekanntheit erlangte er durch die Rallye-Fahrerin Pat Moss, eine der ersten ernstzunehmenden Frauen im Motorsport, Schwester von Stirling Moss und Ehefrau von Saab-Rallye-Legende Erik Carlsson, die dem von ihr gefahrenen Austin-Healey 3000-Werkswagen mit dem Spitznamen „The Pig“ („Das Schwein“) versah.

Artikel auf Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.